Sie sind hier: Home > Forum

Achtung: Unser neues Forum findest Du ab sofort unter Motorsport-Total.com/forum/. Das alte Forum steht bis auf Weiteres zum nur lesenden Abruf bereit.

Forum

Heutige Beiträge   Mein Profil | Verzeichnis Einloggen | Suchen | Hilfe | Übersicht aller Foren | Forums-Regeln
   

Forum > Formel 1 > Boxenstopp > Halo kommt ab 2018 - oder doch nicht? (Seite 3)
 - UBBFriend: Senden Sie diesen Beitrag per eMail an einen Freund!   Seiten: 1 2 3 4 5 6 7
Autor Thema: Halo kommt ab 2018 - oder doch nicht?
Maglion
Mitglied
Benutzer # 5130

Bewertung:
4
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Maglion     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von Schumi_Fan_1990:
Zitat:
Original erstellt von Tyrrell P34:
Den Blödsinn kannst du Stefan Johansson erzählen der findet das sicher wahnsinnig komisch. [Betrunken]

Ach so. Weil einmal (!!) soetwas passiert ist, muss man also in Panik geraten und in einem regelrechten Sicherheitswahn sämtliche Prinzipien der Formel 1 über den Haufen werfen?
....vielleicht haben wir alle gar nicht mitbekommen, dass sich die Prinzipien der Formel 1 so sehr geändert haben, dass WIR nicht mehr zur F1 passen, da WIR uns nicht mehr mit der Formel 1 indentifizieren können.

Der logische Schluss ist dann, dass WIR nihct mehr zur Formel1 passen und WIR einfah aus Bequemlichkeit und Gewohnheit etwas schauen, was nicht für UNS gemacht wird.

Die Formel1 ist Konsequent, aber viele Zuschauer sind es eben nicht, denn eigentlich müssten doch viel mehr einfach der Formel 1 den Rücken kehren, um die Entwicklung der Formle1 nicht länger zu stören. Viele "Fans" haben anscheinend noch nicht erkannt, dass SIE das Problem sind und nicht die Formel 1. [Zwinkern] [Breites Grinsen]

--------------------
SimSeat-Racer

Beiträge: 3598 - registriert seit: Mrz 2004
cablesnorter
Junior-Mitglied
Benutzer # 15034

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von cablesnorter     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Ich hab' da mal 'ne Frage.
Was sind denn die Prinzipien der Formel 1?

Beiträge: 43 - registriert seit: Nov 2016
Maglion
Mitglied
Benutzer # 5130

Bewertung:
4
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Maglion     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Die F1 war mal ganz simpel: Die Teams versuchten möglichst innovative und möglichst schnelle und kompromisslose Autos zu bauen, um die besten Rennfahrern der Welt damit gegeneinander anteten zu lassen.

Beim Geld ging es darum, dass die Teams genug einnahmen, um die nächste Saison zu sichern. Die Rennfahrer fuhren aus Leidenschaft und nicht für das Geld.

Mit der Zeit kam das Geld und die Interessen derer, die das Geld brachten und die bestimmten dann den Weg der F1. Über die Jahrzehnte hat man versucht immer mehr Interessen gerecht zuwerden und hat dabei das aus den Augen verloren, was die F1 ursprünglich ausgemacht und auch groß gemacht hat.

Heute gehen die Interessen der Verantwortlichen der F1 und den Fans/Zuschauern so weit auseinander, dass es eigentlich nahezu unmöglich ist, sie wieder unter einen Hut zu bringen.
Die F1 entwickelt sich ja auch nicht weiter, sondern sie dreht sich im Kreis und verwaltet sich nur noch. Null Wachstum, statt dessen kämpft man auf der Vermarketer Seite gegen die Rückläufigen Zuschauerzahlen und die FIA arbeitet voll dagegen und kommt mit immer neuen idotischen Ideen, die sich kein Fan wünscht.

Selbst die Fahrer blicken nicht mehr durch und labern nur noch Unsinn. Auf der einen Seite, sind einige für Halo und eine Woche später jammern sie, dass die Autos deshalb schwerer werden - HALLO?! Da muss man sich doch fragen, ob die überhaupt noch nachdenken, wenn sie den Mund ausfmachen oder ob sich doch nur Bauchrednerpuppen ihrer Teams sind.
Wer für Halo ist, ist auch für schwerer Autos mit einem höheren Schwerpunkt - PUNKT!
JEDER der in der F1 Halo nur eindimensional aus der Sicht der Sicherheit gesehen hat und dem erst später auffällt, dass es auch deutliche Nachteile hat, über die man sich dann wieder öffentlich ärgert, ist für mich ein Stümper und hat in der F1 nichts zu suchen. JEDER der Verantwortlichen, der für Halo ist, soll sich auch vor die Mikrofone stellen und sagen ICH war für schwerere Autos, ICH war dasfür dass die F1 langsamer wird, ICH war dafür dass die Autos häßlicher werden und MIR ist scheiß egal, was die Fans davon halten - aber DAS wird keiner machen, da niemand, der für Halo ist, die Eier dazu hat.

Wenn man sieht, dass 2018 F1-Autos mit über 800kg Gesamtgewicht am Start stehen, dann ist das einfach nur lächerlich. ABER die Verantwortlichen der F1 haben das so gewollt und es gibt und gab jede Menge Leute, die das unterstützt haben und das in allen Bereichen der F1.

Und JEDER, der die F1 weitehin schaut, akzeptiert UND unterstützt diese Entwicklung - das sollte jedem klar sein, wenn er sein TV-Gerät einschaltet und F1 schaut oder sogar noch dafür bezahlt und diese Entwicklung sogar noch aktiv finanziert. [Zwinkern] [Ha!]

[ 12.08.2017, 15:21: Beitrag editiert von: Maglion ]

--------------------
SimSeat-Racer

Beiträge: 3598 - registriert seit: Mrz 2004
danseys
Mitglied
danseys
Benutzer # 9948

 - erstellt am:      Ansicht des Profils von danseys     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von Maglion:
... Wer für Halo ist, ist auch für schwerere Autos mit einem höheren Schwerpunkt...

DAS fragte ich mich auch schon öfters, bis ich neulich vom Gewicht las:

Die kolportierten 10kg "da oben" sind schon ein echter Hammer, oder nicht? [Boah!]

Beiträge: 4244 - registriert seit: Jul 2007
Maglion
Mitglied
Benutzer # 5130

Bewertung:
4
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Maglion     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Das Mindestgewicht wird nur um 5kg angehoben, obwohl jetzt noch Teams Probleme haben das aktuelle Mindestgewicht zu erreichen.

Der Titanring soll 10 kg wiegen, aber das ganze Halo muss ja auhc vom Chassis getragen werden können und die mögliche Belastung verteilen, wozu sicher auch hier noch Gewicht für stärkere Strukturen dazu kommen.

Am Ende müssen wieder die Fahrer abspecken und man spart an Trinkflüssigkeit. Dann hat man ausgemergelte Fahrer im Cockpit sitzen - ob das die F1 sicherer macht, glaube ich nicht.

--------------------
SimSeat-Racer

Beiträge: 3598 - registriert seit: Mrz 2004
Tyrrell P34
Mitglied
Benutzer # 8065

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Tyrrell P34     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Da besteht absoluter Handlungsbedarf !!!!
Ja bei dir auch und zwar solcher.

Und "Prinzipien" ist der falsche Ausdruck. Es heißt "Regularien" und diese werden jedes Jahr im sportlichen und technischen Reglement neu veröffentlicht. Können sich also jedes Jahr ändern. Da sich die FIA bei Sicherheitsfragen das letzte Wort vorbehalten hat, darf auch sie allein entscheiden was kommt oder nicht (und muss das auch verantworten). Und nicht Horner, Marko oder irgendwelche "Puristen" hinter dem siebten Berg.
Die FIA hat also entschieden, dass dem offenen Cockpit aus Sicherheitsgründen der Kampf angesagt wird (was ich persönlich sehr gut finde- ich HASSE Cabrios!!! [Wütend] ) und da die Herrschaften offenbar allen Ernstes gedacht haben Todt würde ihre Verzögerungstaktik in Hinblick auf das windshield nicht schnallen musste nun eben leider Halo durchgesetzt werden. [naughty] [Breites Grinsen]
Der single seater Sport wird laut Gerhard Berger immer noch von oben nach unten reguliert und nicht umgekehrt. [naughty]

Aber mach dich nicht nass, 2025 kommt ohnehin die canopy. Einer wartet schon drauf:

Zitat:
Der dreifache Weltmeister Lewis Hamilton glaubt: „Wir bewegen uns in Richtung geschlossener Cockpits. Ich finde, dass würde besser aussehen. Es gibt ein paar tolle Konzepte im Internet.“

Beiträge: 2051 - von: Epsom, Surrey, Woodshed 1 - registriert seit: Dez 2005
TifosiF40
Mitglied
Benutzer # 1924

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von TifosiF40     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Hamiltons Wunsch nach geschlossenen Cockpits, kann in diversen Rennserien gestillt werden. Reisende sollte man nicht aufhalten [Grünes Smilie]

--------------------
Stand up (for the) Champion

Beiträge: 2082 - registriert seit: Feb 2002
Sonic84
Mitglied
Benutzer # 14438

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Sonic84     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Das mit der Formel 1 ist für uns doch wie mit dem "verlorenen Sohn". Der Sohnemann, der nix auf die Reihe bekommt und schließlich wegen ein oder zwei kleinen Delikten für kurze Zeit im Knast landet, wird doch von den Eltern in der Regel auch weiterhin geliebt und vermutlich unterstützt beim Wiederaufbau seines Lebens. Unsere Formel 1 wurde von uns auch innig geliebt. Und diese Liebe lässt sich eben wie jene der Eltern zu ihrem kleinkriminellen Sohn nicht so schnell auslöschen. Man versucht, man hofft, man ärgert sich... aber man lässt nicht so schnell los.


Und nein: ich rede nicht von meinem eigenen Leben [Zwinkern]

Beiträge: 433 - registriert seit: Mrz 2014
Schumi_Fan_1990
Mitglied
Benutzer # 14840

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Schumi_Fan_1990     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von cablesnorter:
Ich hab' da mal 'ne Frage.
Was sind denn die Prinzipien der Formel 1?

Einmal das, was Maglion beschrieben hat und dann auch, dass Formel-Autos nun mal ein offenes Cockpit haben. Das ist eines der Merkmale der Formel 1 überhaupt und wenn man das "beschneidet", dann widerspricht das den Prinzipien - man könnte auch sagen Grundphilosophie - der Formel 1.

--------------------
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Beiträge: 667 - von: Deutschland - registriert seit: Okt 2015
Arno
Mitglied
Benutzer # 257

 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Arno     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Die Ueberlebensfaehigkeit aller Formelautos ist abhaengig von der Differenzierung gegen die anderen Serien.

Ein 800Kg Fahrzeug mit verdecktem oder teil-geschlossenem Dach ist bestimmt kein Formelauto mehr, sondern gehoert eher in eine andere Rennserie.

Der Versuch den Rennsport "sicher" zu machen ist loeblich, dennoch muss man sich an Stelle der verantwortlichen die Frage stellen lassen, ob das am Ende noch die Krone des Motorsport ist, wenn man von den Rundenzeiten nicht mehr deutlich schneller ist als ein LMP oder eine beliebige andere Tourenwagenklasse.

Wenn denn die Sicherheit Prioritaet hat, sollte man entweder den Rennsport als solchen verbieten, oder eben in eine Art von Autoscooter einsteigen, die Geschwindigkeit auf 15km/h bzw. Schrittgeschwindigkeit beschraenken, dann passiert deutlich weniger.
Meerissnich

--------------------
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Beiträge: 15765 - von: Blockwarten abgenervt - registriert seit: Okt 2000
TifosiF40
Mitglied
Benutzer # 1924

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von TifosiF40     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
OT: Ich finde es klasse, dass man in Spa den 94er Benetton (vom Sohn des ehemaligen Fahres) Demorunden drehen lassen wird. Wehe das wird nicht gezeigt im TV [Wütend]

Wäre ich vor Ort, dann wäre das für mich DAS Highlight des Wochenendes, die alte Maschine wieder auf der Strecke zu sehen.

Gibt es Infos, ob da noch der Ford Zetec verbaut ist, oder irgendetwas anderes?

--------------------
Stand up (for the) Champion

Beiträge: 2082 - registriert seit: Feb 2002
Schumi_Fan_1990
Mitglied
Benutzer # 14840

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Schumi_Fan_1990     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von Tyrrell P34:
Und "Prinzipien" ist der falsche Ausdruck. Es heißt "Regularien" und diese werden jedes Jahr im sportlichen und technischen Reglement neu veröffentlicht. Können sich also jedes Jahr ändern. Da sich die FIA bei Sicherheitsfragen das letzte Wort vorbehalten hat, darf auch sie allein entscheiden was kommt oder nicht (und muss das auch verantworten). Und nicht Horner, Marko oder irgendwelche "Puristen" hinter dem siebten Berg.

1. Nein, ich meinte schon tatsächlich Prinzipien. Das, was du meinst, nämlich das Reglement, verändert sich ständig, teilweise zum Guten, teilweise zum Schlechten. Aber das Grundprinzip einer Sache, man könnte es auch Grundphilosophie nennen, sollte sich eben nicht verändern, sondern immer gleich bleiben. Und ein wichtiger Teil der Grundphilosophie in der Formel 1 sind nun mal offene Cockpits. Das war schon immer so und ich verstehe nicht, warum das plötzlich zur Diskussion steht. Das passt einfach nicht zur Formel 1.

2. Immerhin haben diejenigen, die du ständig als "Puristen" bezeichnest, eine eigene, feste Meinung und lassen sich nicht vom Zeitgeist vorschreiben, was sie gut und was sie schlecht zu finden haben. Leider will der Zeitgeist in der Formel 1 momentan Sicherheit um jeden Preis, aber das heißt nicht, dass man das widerspruchslos gut finden muss. Und leider hat der Zeitgeist auch nicht berücksichtigt, dass ein vermeintliches "Sicherheitsfeature" wie Halo mehr Nachteile mit sich bringt als Vorteile. So, und wenn man als "Purist" bezeichnet wird, nur weil man all diese Dinge feststellt, dann bin ich gerne ein Purist.

--------------------
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Beiträge: 667 - von: Deutschland - registriert seit: Okt 2015
Tyrrell P34
Mitglied
Benutzer # 8065

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Tyrrell P34     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Ja kannst du gerne sein allerdings spielt das keine Rolle in der Cockpit Frage.

"War immer so" ist eine tolle Einstellung. So kommt die Menschheit weiter. Bis in die 80er gab es in der Formel1 regelmäßig Tote. War das auch ein "Grundprinzip"?

Ich bin außerdem kein Halo Fan aber natürlich nicht wegen dem Aussehen sondern weil das Ding hauptsächlich im Weg ist. Die FIA hätte sofort die canopy einführen sollen aber dazu waren sie leider nicht mutig genug.Denn eine Canopy hätte im Gegensatz zu Halo nur Vorteile.

Beiträge: 2051 - von: Epsom, Surrey, Woodshed 1 - registriert seit: Dez 2005
Arno
Mitglied
Benutzer # 257

 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Arno     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von Tyrrell P34:
Ja kannst du gerne sein allerdings spielt das keine Rolle in der Cockpit Frage.

"War immer so" ist eine tolle Einstellung. So kommt die Menschheit weiter. Bis in die 80er gab es in der Formel1 regelmäßig Tote. War das auch ein "Grundprinzip"?

Ich bin außerdem kein Halo Fan aber natürlich nicht wegen dem Aussehen sondern weil das Ding hauptsächlich im Weg ist. Die FIA hätte sofort die canopy einführen sollen aber dazu waren sie leider nicht mutig genug.Denn eine Canopy hätte im Gegensatz zu Halo nur Vorteile.

Ich finde diese Argumentationskette polemisch und wenig hilfreich.
Das Motorsport gefährlich, ja Lebensgefährlich ist, dazu hätte es deinen Post nicht gebraucht. Dabei ist die Klasse völlig unerheblich. Jeder Fahrer ist sich dessen beusst, muss ja nicht einsteigen. Ich erinnere an dieser Stelle auch mal an Georg Plasa, einen absoluten Sicherheitsfanatiker und Fahr-Könner, dem niemand das Wasser reichen konnte. Dennoch hat die versagende Technik sein Leben beendet, trotz aller möglichen beachteten und befolgten Sicherheitsregeln.

Was ich sagen will, dass es keine Sicherheit gibt.
Und ja, die Formelfahrzeuge haben nunmal kein Dach, sind so leicht wie möglich und haben soviel Leistung wie im Rahmen der Vorgaben je nach Hersteller möglich sind.
Sollte man das ändern wollen, haben sie nichts mehr mit dem Formelsport zu tun und die Serie wird sterben.

--------------------
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Beiträge: 15765 - von: Blockwarten abgenervt - registriert seit: Okt 2000
Schumi_Fan_1990
Mitglied
Benutzer # 14840

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Schumi_Fan_1990     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von Tyrrell P34:
Ja kannst du gerne sein allerdings spielt das keine Rolle in der Cockpit Frage.

Ich finde schon, dass das eine Rolle spielt. Warum sollte die Meinung von Puristen oder Traditionalisten weniger gewichtig sein als die Meinung von Leuten, die die Tradition der Formel 1 untergraben wollen?

Zitat:
Original erstellt von Tyrrell P34:
"War immer so" ist eine tolle Einstellung. So kommt die Menschheit weiter. Bis in die 80er gab es in der Formel1 regelmäßig Tote. War das auch ein "Grundprinzip"?

[rolleyes]

Diese Art von Populismus bringt uns kein Stück weiter.

Ich bin natürlich nicht per se gegen Veränderungen. Nur müssen diese Veränderungen eben sinnvoll und gut durchdacht sein. Ob Halo, Shield oder canopy gut durchdacht sind, kann sich jeder selbst beantworten. Für mich sind sie es definitiv nicht.

Zitat:
Original erstellt von Tyrrell P34:
Ich bin außerdem kein Halo Fan aber natürlich nicht wegen dem Aussehen sondern weil das Ding hauptsächlich im Weg ist. Die FIA hätte sofort die canopy einführen sollen aber dazu waren sie leider nicht mutig genug. Denn eine Canopy hätte im Gegensatz zu Halo nur Vorteile.

Nein, natürlich nicht wegen des Aussehens. Formel 1 Autos können ruhig immer hässlicher werden. Das ist total super. [Betrunken]

Dass canopy nur Vorteile gehabt hätte, ist übrigens auch eine steile These.

Mal was ganz Grundsätzliches: Mir sind Leute einfach suspekt, die asphaltierte Auslaufzonen, Halo, Shield, ständige Safety Car Phasen, keine stehenden Starts im Regen, teilweise sogar gar kein Rennen im Rennen etc. gut finden und dabei offensichtlich nicht merken, dass man damit die Formel 1 und ihren Reiz immer weiter kaputt macht. Aber Hauptsache, wir haben ein diffuses Sicherheitsgefühl. [Betrunken]

--------------------
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Beiträge: 667 - von: Deutschland - registriert seit: Okt 2015
Maglion
Mitglied
Benutzer # 5130

Bewertung:
4
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Maglion     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Wenn die Zuschauer Gefährlicher leben, wenn sie zu einem F1 Renenn fahren, als die Fahrer, die die Rennen fahren, dann stimmen die Relationen einfach nicht mehr.

Und wenn das die Zuschauer wissen, dann geht einen ganzen Haufen Respekt und Anerkennung verloren.
Es geht ganz einfach eine riesen Haufen Faszination verloren, wenn die F1 zu sicher wird und wenn die Fahrer dann nur noch über irgendwelche Kinderkacke rumjammern und in den Funk blöken wie böse Fahrer XY war und dass er bestraft gehört - da ist das Maß für viele einfach voll und sie schalten ab.

Jeder Hobbyrennfahrer, der am Wochende in sein Rennauto steigt, lebt 100x gefährlicher als ein überbezahlter und oft überschätzter F1-Pilot und das weiß jeder Hobby-Rennfahrer und er fährt trotzdem, weil Motorsport einfach seine Leidenschaft ist und wenn es schief geht und man sich verletzt, dann ist das okay und man findet sich damit ab, da man genau wusste auf was man sich eingelassen hatte.

Wenn Vettel & Co. sich heute für eine fragwürdiges Plus an Sicherheit aussiricht und dafür Schaden an der F1 in Kauf nimmt, dann muss man sich fragen, ob er und seine gleichgesinnten Kollegen in der richtigen Rennserie antreten.

Man kann als Rennfahrer nicht erwarten oder gar fordern, dass die schnellste Rennserie der Welt sicherer ist, als ein Clio-Cup. Entweder die Jungs wollen aus leidenschaft F1 fahren und sie akzeptieren die Rahemnbedingungen oder sie müssen ihr Cockpit anderen Piloten überlassen, die sich nicht ins Höschen machen, weil sie Angst vor Unfällen haben.

Die Formel1, so wie auch jede andere Formel-Serie zeichnet zwei markante Dinge aus - freistehende Räder und offene Cockpits und wenn man das ändert sind das keine Formel-Autos mehr - verkleidet man die Räder und macht ein Dach drauf, dann sind es Sportwagen und für die gibt es eigene Rennserien.

Es gibt eben doch Dinge in der Welt die so bleiben sollten, wie sie sind, da sie sonst zu etwas anderes werden.

An Typen wie Tyrrell P34 kann man klar sehen, was passiert, wenn die Argumente ausgehen, dann werden die Aussagen immer dümmer und absurder - Haupsache man kann dem eigenen Irrweg treu bleiben und weiter aus Prinzip dagegen sein - egal um was es geht. Tyrrell P34 nimmt ja gerne die Position von Minderheiten ein, aber er hat eins noch nicht verstanden, bei einem Sport, der von den Zuschauern und der Vermarktung lebt, kann dies nicht durch das gefallen von Minderheiten sondern er muss sich zwangsläufig nach der Masse richten und wer das nicht tut, steuert sich ins Abseits und genau das tut die Formel 1, die Konsequenzen sind absehbar und ich hoffe, dass sie drastischer werden, als gedacht, denn nur das sorgt für ein schnelles Umdenken.

Man kann nur hoffen, dass Halo gleich in der esrten Saison alle negativen Seiten zeigen wird und es dann ganz schnell wieder verschwindet.

Jeder der Halo unterstützt, entweder aktiv oder passiver, indem er es akzeptiert und weiter F1 schaut, dem sollte klar sein, dass der nächste logische Schritt zu mehr Sicherheit ein geschlosses Cockpit und dann verkleidete Räder sind. Halo ist nur ein Test, um zu sehen, wei weit man gehen kann und wenn der Erfolrgeich verläuft, kommt der nächste Hammer. Aber dann jammert nicht rum, denn wer Halo ungestraft zulässt, der unterstützt diese Entwicklung!

--------------------
SimSeat-Racer

Beiträge: 3598 - registriert seit: Mrz 2004
seahawk
Mitglied
Benutzer # 3849

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von seahawk     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Naja, die Gefährlichkeit finde ich für sich nicht wichtig, was die F1 eher tötet ist imho der konstante Widerspruch in sich.
Hybrid in einer Rennserie, Reifen die bewusst nicht halten, Regenreifen mit denen man im Regen nicht fahren kann, überholen per DRS,... HALO ist da nur ein weiterer kleiner Baustein die Sache noch lächerlicher zu machen.

Beiträge: 5842 - registriert seit: Mai 2003
Tyrrell P34
Mitglied
Benutzer # 8065

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Tyrrell P34     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
@Arno: Bei allem Respekt aber die Sicherheitslage am Berg ist doch etwas anders als in der F1. Am Berg hast Recht da gibt es keine absolute Sicherheit, da man keine Auslaufzonen oder sonstige safety measures hat. Es geht dort nicht anders. Und das wissen alle. Am Rechberg gab es trotzdem nie einen tödlichen Unfall, bis zu dem Crash von Otakar Kramsky. Und wir haben beim scrutineering noch gelacht dass er den Berg heuer endlich packen wird. [Enttäuscht]

Zitat:
"Wenn du mit einem Formel-Auto in einen Baum krachst, hast du keine Chance. Ein 600 bis 700 Kilogramm leichtes Auto, noch dazu ohne Dach, da bekomme ich Angst", sagte Steiermarks Rennsport-Legende Felix Pailer.
Aber in der F1? Da wäre eine canopy eine vergleichsweise einfache Maßnahme, um ein großes Restrisiko zu minimieren.

Es kann natürlich jeder sehen wie er will und darf jeder seine Meinung dazu haben, aber wenn ICH die Möglichkeit habe zu verhindern dass einer was auf die Omme kriegt wie Surtees oder Massa dann pfeif ich auf "open". Und von dieser Meinung gehe ich nicht runter.

Gary Anderson:

Zitat:
"Ich persönlich bin kein Fan dieses Halo-Systems, das in der Formel 1 nun in Betracht gezogen wird. Es sieht nicht nur dumm aus, es ist auch nur auf eine Unfallart zugeschnitten: ein loses Rad. Es wird wirkungslos sein, wenn es darum geht, bei kleineren umherfliegenden Objekten Kopfverletzungen zu verhindern."

"Im Moment wird die Größe der Cockpitöffnung vom Reglement vorgegeben, und durch eine etwas genauere Vorgabe könnte mit Sicherheit eine transparente Jet-Kanzel eingeführt werden, die auf Schienen nach hinten geschoben und so in Position gebracht werden könnte."

"Aktuelle Formel-1-Autos verfügen über große Mengen an Energie - sowohl im ERS-Speicher als auch in der Hydraulik -, mit der die meisten Systeme betrieben werden. Ich denke, dass es von den tausenden cleveren Designern in der Formel 1 nicht zu viel verlangt wäre, ein System zu entwickeln, mit dem eine Jet-Kanzel auf Befehl des Fahrers geschlossen oder auf Befehl des Fahrers oder der Streckenposten geöffnet werden kann."

Bei den Fliegern gab es ja in den 30ern die gleiche Diskussion ob offen oder geschlossen. Der Ausgang ist bekannt. [Zwinkern]

[ 15.08.2017, 21:35: Beitrag editiert von: Tyrrell P34 ]

Beiträge: 2051 - von: Epsom, Surrey, Woodshed 1 - registriert seit: Dez 2005
Sonic84
Mitglied
Benutzer # 14438

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Sonic84     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Ich bin ehrlich gesagt gerade etwas verwundert (entzückt), dass hier einigen User wohl Worte wie Plasa und Rechberg ein Begriff sind. Bin selbst am Berg unterwegs, da mir zumindest das geboten wird, was meine große, alte Liebe Formel 1 nicht mehr immer schafft!

Allerdings muss ich mal sagen, dass die Strecken am Berg in Deutschland, ob Glasbachrennen, Mickhausen oder Osnabrück, um einiges sicherer sind als die Wälder von Ursanne Les Rangiers oder die Dörfer in Trento Bondone. In der Rechtskurve, in der Kramsky den Pfosten berührt hat, wurde ja links Richtung Wald mittlerweile auch Beton aufgestellt.
Was Plasa angeht: keine Chance an dieser Stelle. Egal wie.

Beiträge: 433 - registriert seit: Mrz 2014
Arno
Mitglied
Benutzer # 257

 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Arno     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von Tyrrell P34:
@Arno: Bei allem Respekt aber die Sicherheitslage am Berg ist doch etwas anders als in der F1. Am Berg hast Recht da gibt es keine absolute Sicherheit, da man keine Auslaufzonen oder sonstige safety measures hat. Es geht dort nicht anders. Und das wissen alle. Am Rechberg gab es trotzdem nie einen tödlichen Unfall, bis zu dem Crash von Otakar Kramsky. Und wir haben beim scrutineering noch gelacht dass er den Berg heuer endlich packen wird. [Enttäuscht]

Zitat:
"Wenn du mit einem Formel-Auto in einen Baum krachst, hast du keine Chance. Ein 600 bis 700 Kilogramm leichtes Auto, noch dazu ohne Dach, da bekomme ich Angst", sagte Steiermarks Rennsport-Legende Felix Pailer.
Aber in der F1? Da wäre eine canopy eine vergleichsweise einfache Maßnahme, um ein großes Restrisiko zu minimieren.

Es kann natürlich jeder sehen wie er will und darf jeder seine Meinung dazu haben, aber wenn ICH die Möglichkeit habe zu verhindern dass einer was auf die Omme kriegt wie Surtees oder Massa dann pfeif ich auf "open". Und von dieser Meinung gehe ich nicht runter.

Gary Anderson:

Zitat:
"Ich persönlich bin kein Fan dieses Halo-Systems, das in der Formel 1 nun in Betracht gezogen wird. Es sieht nicht nur dumm aus, es ist auch nur auf eine Unfallart zugeschnitten: ein loses Rad. Es wird wirkungslos sein, wenn es darum geht, bei kleineren umherfliegenden Objekten Kopfverletzungen zu verhindern."

"Im Moment wird die Größe der Cockpitöffnung vom Reglement vorgegeben, und durch eine etwas genauere Vorgabe könnte mit Sicherheit eine transparente Jet-Kanzel eingeführt werden, die auf Schienen nach hinten geschoben und so in Position gebracht werden könnte."

"Aktuelle Formel-1-Autos verfügen über große Mengen an Energie - sowohl im ERS-Speicher als auch in der Hydraulik -, mit der die meisten Systeme betrieben werden. Ich denke, dass es von den tausenden cleveren Designern in der Formel 1 nicht zu viel verlangt wäre, ein System zu entwickeln, mit dem eine Jet-Kanzel auf Befehl des Fahrers geschlossen oder auf Befehl des Fahrers oder der Streckenposten geöffnet werden kann."

Bei den Fliegern gab es ja in den 30ern die gleiche Diskussion ob offen oder geschlossen. Der Ausgang ist bekannt. [Zwinkern]

Du moechtest auf "open" pfeifen?
Ich verstehe die Bestrebung nach Sicherheit durchaus.
Das kannst Du ja gerne machen!
Das heisst dann eben nicht mehr Formel....xyz, sondern Tourenwagen, LMP, WCxyz oder sonstwie.

Angesichts der von der geschilderten Unfaelle und der Anzahl der Starts von Formelfahrzeuge seitdem, sind sie schon sehr viel sicherer geworden.
Dieses Thema wird ja auch weiter verschaerft durch Pilotcages....usw usw.
Man hoert ja nicht auf das weiter zu verbessern.

Eine Aenderung der Silouette ist etwas ganz anderes und nimmt, jedenfalls fuer mich, den Formelfahrzeugen und speziell der Formel 1 den Charakter.

Wir muessen ja nicht ueberall einer Meinung sein.
Es wird im Rennsport NIEMALS eine 100% Sicherheit geben. NIEMALS.
Man kann sich der Marke solange annaehern, bis es eben kein Mortorsport, also ein Vergleich der Systeme, mehr ist.
Dann brauche ich allerdings keinen Motorsport mehr, sondern mache das virtuell.
Das kann nicht Deine Intention sein.

--------------------
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Beiträge: 15765 - von: Blockwarten abgenervt - registriert seit: Okt 2000
OskarL
Mitglied
Oskar l
Benutzer # 262

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von OskarL   Senden Sie eine eMail an OskarL   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von Tyrrell34

Bei den Fliegern gab es ja in den 30ern die gleiche Diskussion ob offen oder geschlossen. Der Ausgang ist bekannt. [Zwinkern]

Die Halo-Diskussion interessiert mich nicht, aber bei dem Satz muss ich mal kurz einhaken. [Breites Grinsen]

Ich stelle es mir kein bisschen romantisch vor, in 12km sich 60 Grad (statisch) kalte Luft mit einer gefuehlten Geschwindigkeit von 500km/h um die Ohren pfeifen zu lassen und nach 5s ohnmächtig zu sein. [Breites Grinsen]

--------------------
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Beiträge: 18157 - von: der Formel Parkplatz angewidert - registriert seit: Okt 2000
KZwo
Mitglied
Benutzer # 14478

 - erstellt am:      Ansicht des Profils von KZwo     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Prinzipien der Formel 1
- offene Räder
- offenes Cockpit
- Rennkurse so schnell wie irgend möglich umrunden

Letzteres ist bereits gekippt worden.
Und der nächste Punkt wackelt.

Beiträge: 503 - von: NRW - registriert seit: Mai 2014
Sonic84
Mitglied
Benutzer # 14438

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Sonic84     Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Neue Prinzipien der Formel 1:

- Exklusivität
- Sicherheit
- Nachhaltigkeit

Beiträge: 433 - registriert seit: Mrz 2014
Excalibur
Mitglied
Excalibur ist der gestreifte...
Benutzer # 4111

Benutzer bewerten
 - erstellt am:      Ansicht des Profils von Excalibur   Senden Sie eine eMail an Excalibur   Private Nachricht versenden       Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von Sonic84:
Neue Prinzipien der Formel 1:

- Exklusivität
- Sicherheit
- Nachhaltigkeit

Irgendwie nix mit Emotionen. Und genau daran scheitert die heutige F1. Einfach viel zu Steril. Und der kleine Franzose arbeitet hartnäckig daran die F1 komplett zu beerdigen.

--------------------
Alonso: "Fans werden lieben, was ich vorhabe"

Honda - Dream of Power

Beiträge: 7359 - von: Alonsos Masterplan begeistert! - registriert seit: Jul 2003
F399
Profil gelöscht


 - erstellt am:            Editieren/Löschen des Beitrags  Regelverstoß melden 
Zitat:
Original erstellt von Schumi_Fan_1990:
Nein, natürlich nicht wegen des Aussehens. Formel 1 Autos können ruhig immer hässlicher werden. Das ist total super. [Betrunken]

Die F1-Autos sehen doch seit Jahren bescheiden aus. Wie kann man sich darüber aufregen, dass jetzt ein Gitter über das Cockpit kommt, wenn das wesentliche Merkmal für die Ästhetik eines F1-Autos, nämlich die Nase, seit Jahren verunstaltet wurde.

So sollte ein F1-Auto aussehen und nicht so!

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7

Thema schließen   Feature Topic   Thema verschieben   Thema löschen nächster älterer Beitrag nächster neuer Beitrag
   
 - Druck-Version anzeigen
Gehe zu:


Dies ist das alte Motorsport-Toltal.com Forum. Das neue Forum ist unter http://www.motorsport-total.com/forum zu finden. Viel Spaß im neuen Forum

Powered by Infopop Corporation
UBB.classic™ 6.7.2

 

 
Nach oben